Wellness Lexikon / Wellnessanwendungen Glossar

In unserem Wellness Lexikon / Glossar finden Sie Erklärungen zu verschiedenen Wellness-Anwendungen und Behandlungsmethoden.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Magnetfeld Therapie

Die Magnetfeld Therapie, auch Magnet Therapie genannt, ist eine alternativmedizinische Anwendung. Dabei wird der Mensch einem Magnetfeld ausgesetzt, dessen Strahlung bestimmte Wirkungsweisen im Körper erzeugen soll. Erzeugen kann man diese Magnetfelder mittels Röhren, Spulenmatten, kleineren Kissen und/oder Stäben. Indikationen zur Anwendung sind beispielsweise Wundheilungsstörungen, degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule, Knochenbrüche, Migräne.

 

Manager-Antistress-Programm

Immer mehr Hotels bieten speziell auf die Wünsche von (gestressten) Männern zugeschnittene Wellness-Tage an. Auf dem Programm stehen lockeres Fitnesstraining, Stressbewältigung, Massagen, Ernährungskurse und "mentale Aufrüstung".

 

Marma Massage

Die Marma Massage ist Bestandteil der ayuverdischen Massagen und hat eine Jahrtausendalte Tradition. Der Masseur sollte über genaue Kenntnisse der Marma Punkte im Körper des Menschen besitzen. Die Marma Punkte sind ähnlich den Punkten, welche gezielt in der Akupunktur eingesetzt werden. Die Marma Massage wird mit Öl ausgeführt und wirkt gezielt gegen Verspannungen und soll gezielt Organe des menschlichen Körpers stimulieren.

 

Massage

Die Wirkung einer Massage erstreckt sich nicht nur auf die zu massierende Stelle, sondern über den gesamten Organismus sowie die Seele. Viele Massageformen haben als Ziel den Körper zu entspannen und gezielt Stellen zu lockern, sowie ein seelisches Wohlbefinden auszulösen. Die Massage wird als eines der ältesten Heilmittel des Menschen bezeichnet, da es ein natürliches Bedürfnis des Menschen ist eine schmerzende Stelle zu reiben. Ihren Ursprung legt man in das alte China und Indien. Heute werden Massagen zu unterschiedlichen Zwecken genutzt. Im medizinischen Bereich werden Massagen angewendet, um gezielte Verletzungen zu heilen und den Bewegungsapparat des Menschen zu unterstützen. Im Wellnessbereich geht oftmals mehr um das seelische Wohlbefinden, denn während einer Massage entsteht ein sehr angenehmes Körpergefühl und eine totale Entspannung.

» Kleine Auszeit
» 4 Nächte Kuscheln
» Wohlfühl Arrangement
» Kuschel-Wochenende 2019
» 4**** Entspannung für Geniesser inkl. Wellness
» Ich bin mal für 3 Nächte weg..
» Romantische Flittertage 2019
» Geniesserarrangement
» 2-Tages-Rendezvous
» Jagdhof Vorteilstage 2019
» Kurz mal abtauchen
» Kuscheltage
» Aroma-Wellnesss im Doppelpack
» Frühlingswellness
» Freundinnenwochenende
» Verwöhnromantik
» Forsters Verwöhnwoche
» Kleine Auszeit
» Forsters "Beauty-Weekend"
» Regensburger Seelen Tage
» JAGDHOF - HIT 2019
» Sonntagspauschale (Anreise sonntags oder montags, Feiertage auf Anfrage)
» Wellnessmomente für 2
» Walhalla, Wein & Wellness
» Flitterwochenpacket
» Wellness-Spaß zu Zweit
» FERRARI FAHREN - DRIVING 2019
» Kurfürsten Vital - Pulsation
» Stress-less, beflügel Deine Seele

 

Meditation

Die Meditation hat ihren Ursprung aus einem religiösen Umfeld, bis heute üben zahlreiche Religionen und Kulturen die Meditation als einen Teil der tiefen Entspannung und Selbstfindung aus. Neben dem Grundgedanken, sich völlig in seiner eigenen Mitte zu sammeln und zu konzentrieren, können Meditationen bis zur Bewusstseinserweiterung ausgeführt werden. Die Vielfalt der Meditationsformen sind undurchschaubar und können in diesem Rahmen nicht alle erwähnt werden. Die wohl bekanntesten fernöstlichen Meditationen sind Yoga und Tantra. Aber auch bestimmte Tänze und Kampfsport werden als Meditation bezeichnet. In einem Wellness Angebot wird Meditation meistens genutzt, um dem Stress zu entfliehen und Momente der völligen Ruhe zu erleben.

 

Medizinische Heilhypnose

Hinter dem Begriff Hypnose steht der griechische Begriff für Schlaf. Mit Mystik oder Geheimnissen hat Hypnose wenig zu tun, obwohl so einige Mythen darum ranken. In der Medizin wird Hypnose eingesetzt, um einen Ruhezustand zu erreichen und gezielt das Unterbewusstsein anzusprechen. Die Heilhypnose ist eine Ganzheitstherapie von Körper, Geist und Seele und schon als Heilmethode 2000 v. Chr. urkundlich belegt. Zahlreiche Krankheiten haben ihren Ursprung in seelischen Belastungen und können mit der medizinischen Heilhypnose erfolgreich geheilt werden. Ein geschulter Therapeut führt den Patienten während der gesamten Sitzung und regt einen natürlichen Heilreiz an.

 

Meerwasserbad

Das Meerwasserbad ist vergleichbar mit einem Bad im Toten Meer. Das Wasser ist ca. 34 Grad warm und stark salzhaltig. Wenn man darin badet, wird der Zustand oftmals als schwerelos treibend wahrgenommen. Es eignet sich vor allem bei Gelenkbeschwerden, da das Körpergewicht kaum noch spürbar ist. Aber auch wer unter Erschöpfungszuständen leidet, empfindet ein Meerwasserbad als besonders angenehm, die „müden“ Glieder können entspannen und werden danach vielfach als erfrischt wahrgenommen und gespürt.

 

Meridianmassage

Die Meridianmassage stammt aus Asien und stellt vor allem die Meridianverläufe im Körper des Menschen in den Vordergrund. Der Masseur sollte diese speziellen Zonen im Körper genau kennen, damit diese Massageform ihre volle Wirkung entfalten kann. Neben dem Zweck der Entspannung wird die Meridianmassage auch therapeutisch genutzt. Erwiesen ist, dass der Patient während der Massage in der Lage ist, Dinge und Geschehnisse aus dem Unterbewusstsein positiv zu verarbeiten.

 

Modellagen

Mineralstoff-Masken, die wie Gips angerührt, aufs Gesicht aufgetragen und dann fest und warm werden. Strafft und durchblutet.

 

Molke Peeling

Molke als Getränkt kennt man, üblicherweise aus der Molkerei. Dieses leicht säuerliche Getränk ist sehr fettarm und gesund. Molke kann ebenfalls als Bad, Peeling oder Packung angewendet werden und ist aufgrund seines Säuregehaltes entschlackend und wird gerne auch bei Cellulite angewendet. Neben der entschlackenden Wirkung des Gewebes, wird dieses auch gestrafft.

 

Moorbad

Ein Moorbad kann als Vollbad oder als Teilbad genossen werden. Dem Badewasser wird Badetorf beigemischt, abgebaut aus Torfbeständen. Die Tradition des Moorbades ist schon recht alt, schon Paracelsus hat auf die heilende Wirkung des Moores hingewiesen. Zum Teil ist die medizinische Wirkung bewiesen und zum Teil ist sie bis heute auch umstritten. Badetorf speichert Wärme über einen wesentlich längeren Zeitraum als Wasser und gibt diese auch sehr viel langsamer an den Körper ab. Durch die Wärmewirkung eines Moorbades soll das Immunsystem verbessert werden und der Stoffwechsel angeregt werden. Zudem enthält Badetorf entzündungshemmende Substanzen. Auch bei Unfruchtbarkeit wurden schon Erfolge nachgewiesen. Fast jedes Kurbad und zahlreiche Wellness Hotels bieten Moorbäder an.

 

Moxibustion

Moxibustion bezeichnet den Vorgang der gezielten Erwärmung spezieller Körperpunkte. Bekannt ist eine ähnliche Form auch aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Moxibustion wird in der Kurzform auch Moxen genannt. Bei der Moxibustion werden kleine Mengen von getrockneten, feinen Beifußfasern auf oder über Akupunkturpunkten abgebrannt. Der Beifuss ist schon lange für seine heilenden Kräfte bekannt. Beifuss enthält ätherische Öle, welche beim Verbrennungsvorgang Einfluss auf das Meridiansystem des Menschen haben sollen.

 

Mukabhyanga

Unter Mukabhyanga versteht man eine sehr wohltuende Kopf- und Gesichtsmassage, die sich bis in den Oberkörperbereich erstrecken kann. Dabei wird in einzelnen Intervallen wärme Güsse aus Öl über die Bereiche gegossen und dann sehr sanft einmassiert. Diese sehr zarte und schon fast sinnliche Massage, entführt den Menschen in einen absoluten Zustand der Entspannung und des Wohlfühlens. Berichtet wurde, dass schon fast meditative Zustände erreicht werden. Zu empfehlen auch bei seelischen Problemen, wie zum Beispiel Liebeskummer oder anderen seelischen Missstimmungen.